Willkommen auf meiner Webseite

Es freut mich, dass Sie den Weg auf meine Webseite gefunden haben und danke für Ihren Besuch.

Besten Dank auch an meine Sponsoren, Trainer, Familie, Teamkollegen und die, die mir all dies ermöglichen!


Blog-News

Der Winter 2016/17 steht vor der Tür

Lange habe ich nichts mehr von mir hören lassen. Der Frühling und der Frühsommer waren geprägt von der Heilung meines Fusses, sowie dem Abschluss meines Studiums. Mein Fuss wollte nicht so rasch verheilen, wie ich es gehofft habe. Das hat dazu geführt, dass ich erst ab der zweiten Juli Woche wieder voll trainieren konnte. Die Schmerzen kamen immer wieder und vor allem die Beweglichkeit lies zu wünschen übrig. Dennoch konnte ich zu Beginn einige gute Sprünge abrufen und konnte mich immerhin für den Hauptbewerb des Sommer Grand Prix in Einsiedeln qualifizieren. Danach hatte ich schwere Monate vor mir. Immer wieder hatte ich Schmerzen im Fuss und die Beweglichkeit war sehr Tagesform abhängig. Auf der Schanze klappte bald gar nichts mehr, so dass ich mich schliesslich für einen Reset entschieden habe. Das heisst die kleine Schanze und kurze Skier waren es für ein paar Wochen, die mein Training bestimmt haben. Langsam ging es in kleinen Schritten wieder vorwärts. Meinen nächsten Wettkampf hatte ich erst an der Schweizermeisterschaft. Am ersten Tag, bei dem wir den Teamwettkampf gewinnen konnten, bin ich sehr anständig gesprungen und konnte sogar den Schanzenrekord mit 110 m für mich in Anspruch nehmen. Tags darauf fand der Einzelwettkampf statt und bei dem konnte ich nicht im Entferntesten an die Sprünge vom Teamwettkampf anknüpfen und so reichte es nur für den 9. Schlussrang. Das hiess in der weiteren Folge, dass ich meinen ersten Wettkampf der Wintersaison erst in Engelberg in Angriff nehmen werde.

In den Trainings kommt es nun konstant immer ein wenig besser und es fehlt nur wenig um einen grossen Schritt machen zu können. Ich bin optimistisch, dass ich diesen Schritt in den nächsten Wochen noch machen werde. Die ersten Sprünge auf Schnee habe ich diese Woche in Ramsau absolviert und konnte mich so schon an den Schnee im Auslauf gewöhnen. Dazu war es wieder einmal ein wenig unruhiger in der Anlaufspur, was auch wieder einmal gut war. Nun freue ich mich, dass ich am 10. Dezember die Schanze in Engelberg eröffnen darf.

Ich freue mich darauf, dass ich euch alle in Engelberg sehen werde am 16.-18. Dezember und bis dahin, Hopp Schwiiz!!

0 Kommentare