Zwischenbericht

Und schon ist es Februar....

Nach Winter sieht es draussen nach wie vor nicht aus und dennoch gehen wir schon in Richtung Schlussspurt der Saison. Angefangen hat mein Winter soweit relativ gut mit den ersten COC's in Rena wo ich zweimal punkten konnte. Danach stand bereits das erste Highlight mit dem Heimweltcup in Engelberg vor der Tür. Leider konnte ich mich da beide Male um Haaresbreite nicht für den Wettkampf qualifizieren, was mich sehr ärgerte. Nur zu gern hätte ich mein Können dem heimischen Publikum gezeigt! Anschliessend an die kurze Weihnachtspause ging es weiter mit dem COC in Engelberg, wo ich einfach nicht zurecht kam. Ich konnte keine weiteren Punkte einfahren. Zu Neujahr gingen wir dann nach Garmisch-Partenkirchen, leider nicht zur Tournee sondern zum Deutschland-Pokal und dem COC. Auf die COC's vom Wochenende hin konnte ich sehr gute Trainingsleistungen zeigen, doch dann wurde ich krank. Ich konnte es während der Wettkämpfe zwar gut beiseite legen, dass ich nicht fit war, doch die Resultate sprachen für sich.

Danach legten wir ein Trainingscamp in Lillehammer ein. Es herrschten super Bedingungen und man kam sich auch mal vor wie im Winter bei der traumhaft verschneiten Landschaft und -12 Grad. Die Trainings waren für mich sehr wertvoll und diese Fortschritte wollte ich auch gleich in die Wettkämpfe in Zakopane mitnehmen, wo der Weltcup eine Station hatte. Doch leider gelang es mir überhaupt nicht und dennoch konnten wir als Team einen 7. Rang erzielen und haben die Japaner hinter uns gelassen. Weiter ging es für mich am letzten Wochenende in Bischofshofen wo es zwei weitere COC-Wettkämpfe gab. Ich konnte mich dort fast in jedem Sprung ein wenig steigern und so habe ich zumindest wiedereinmal gepunktet. Dennoch bin ich nicht zufrieden mit meiner Ausbeute, da ich aus diesen Sprüngen ganz leicht viel mehr machen hätte können/müssen. Daher reichte es nicht um mich für die bevorstehenden Weltcups in Oslo aufzudrängen. Nun geht meine Reise weiter nach Planica und an diese Schanze habe ich durchaus gute Erinnerungen. Ich freue mich darauf Vollgas zu geben und zu zeigen, was ich wirklich kann! :-D Denn es warten noch einige Stationen im Weltcup, an welchen ich gerne teilnehmen würde.