Restart - Road to PyeongChang

Tja nach dem unglaublichen Erlebnis des First-Jumps in Engelberg gab es nicht mehr viel zu berichten. Ich konnte in der folgenden Woche noch einige Trainingssprünge in Engelberg absolvieren, die ganz ok waren. Dann habe ich die Chance erhalten an der Quali beim Weltcup teilzunehmen, doch konnte ich diese Chance nicht nutzen.

Während des Weltcupwochenendes habe ich mich dann auch verletzt und mir das Innenband am rechten Knie gezerrt. So bestand mein Dezember und Januar vor allem aus Physio. Neben der Physio und dem Aufbautraining habe ich die jungen Skispringer des Skiclubs einige Male trainiert. Als ich wieder springen konnte, ging es nicht wie gewünscht und da noch andere Dinge zu klären waren, musste ich mich dazu entscheiden, die Saison abzubrechen.

Nach einer ausführlichen Analyse des ganzen letzten Jahres und dem Beginn meines neuen Weges, habe ich mich entschieden nun nochmals richtig Abstand zu gewinnen und Energie zu tanken. Daher gehe ich nun nach Miami um den Sprachaufenthalt noch zu erledigen, damit ich mein Lehrdiplom erhalte.

In dem Sinne bis im nächsten Sommer und meinen Teamkollegen wünsche ich natürlich noch eine gute restliche Saison und eine tolle WM in Lathi!

 

#Roadtopyeongchang #Sport2000

Kommentar schreiben

Kommentare: 0